europameisterschaftsbegegnung der woche

Meine sehr verehrten deutschen Fussballfans,

das Vorrundenfinale gegen Österreich rückt näher und wird in vier Stunden angepfiffen. Ich habe ein ungutes Gefühl, ein pessimistisches Magenkribbeln, ausgelöst durch Jogi Löw. Machen wir uns nichts vor: Jogi Löw ist feminin, genau wie es Oliver Bierhoff ist. (Hansi Flick lassen wir lieber gleich weg.)

Wie dieser Trainerstab Spieler wie Thorsten Frings motivieren kann, will sich mir nicht erschließen. Jogi Löw gibt Interviews, in denen er mit der Zunge an seinen Backenzähnen herumlutscht, als hätte sich dort ein Stück Bonbon verhakt (oder ein Fleischfaden). Das ist nicht so eine kernige Motivationsansprache wie von Jürgen Klinsmann, der durch die Kabine wirbelte wie ein Tornado und alle aufgeweckt hat, sogar Miroslav Klose.

Für aufgeweckte Burschen halten sich Löw und Flick vielleicht selber, aber ich muss feststellen, dass diese Nationalmannschaft vor sich hin döst, im festen Glauben, gegen jeden Gegner bestehen zu können. Und plötzlich verteilt Luka Modric einen Beinschuss gegen Michael Ballack und sagt vollmundig, es sei Absicht gewesen und er wollte Ballack nur zeigen, wie das nächste Saison in der Premier League läuft.

Ein Spieler von Dinamo Zagreb spottet über den torgefährlichsten Mittelfeldspieler der Welt und niemand stört sich daran, weil alle gesehen haben, dass dieser kleine kroatische Rotzlöffel wahrscheinlich recht hat.

Und dann kommt Jogi Löw mit Metzelder auf die Pressekonferenz und sagt Dinge, wie sie Thomas Doll nicht hätte weicher formulieren können, die berühmten Dollhalteparolen.

Jogi, ich hoffe, die Mannschaft ist högschd konzentriert. Ansonsten musst du gehen und wir holen wieder einen Fussballschleifer wie Christoph Daum und nicht mehr so ein positives Trainerdou, das sich vor lauter Reflektiererei gegenseitig blendet.

bilder: http://www.fussball-em-total.de/Fotos/loew02.jpg
http://wm2006.deutschland.de


4 Antworten auf „europameisterschaftsbegegnung der woche“


  1. 1 tba 19. Juni 2008 um 19:14 Uhr

    der jogi löw ist der humorloseste mensch überhaupt. ständig am fresse ziehn, sauer wie essigessenz!
    und heute fliegen wir raus!

  2. 2 tba 25. Juni 2008 um 23:12 Uhr

    ich muss den letzten satz revidieren, wie wir seit kurzem wissen steht deutschland im finale. aber nicht mal dafür hat der achim (so wurde joachim früher „verniedlicht“) einen lachmuskel übrig.

  3. 3 tba 25. Juni 2008 um 23:16 Uhr

    PS: es heißt nicht „eurpomeisterschaftsbegegnung“ sondern „europameisterschaften“. so klappts nicht mit der meta-suche!

  4. 4 Administrator 25. Juni 2008 um 23:21 Uhr

    spam mir das nicht voll, tba, sonst klatschtet.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.